Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät

Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät: Ein Mikrowellenherd (auch als Mikrowelle bekannt) ist ein Gerät zum schnellen Erhitzen, Kochen und Garen von Lebensmitteln, Flüssigkeiten und anderen kompatiblen Materialien. Seine Wirkung beruht auf der Umwandlung elektromagnetischer Feldenergie in Wärmeenergie während der Mikrowellenabsorption.

Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät
Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät

Percy Spencer (1894–1970), ein amerikanischer Ingenieur, der bei Raytheon arbeitete und Magnetrons für Radarsysteme entwarf, fand heraus, dass Mikrowellenstrahlung zum Kochen von Speisen verwendet werden kann (ein Hersteller von Hochfrequenztechnologie). Er hatte ein seltsames Gefühl und stellte fest, dass ein Schokoriegel in seiner Tasche zu schmelzen begann, während er an einem Radar arbeitete. Er war nicht der Erste, der dieses Ereignis beobachtete, aber als Inhaber von 120 Patenten war er mit Entdeckungen und Experimenten versiert und wusste, was passiert war: Die Mikrowellenstrahlung des Radars hatte die Schokolade geschmolzen. Popcorn war die erste Mahlzeit, die auf diese Weise zubereitet wurde, gefolgt von einem Ei (das vor den Augen der Experimentatoren explodierte). Mikrowellen-Popcorn ist eines der beliebtesten Mikrowellengerichte in Nordamerika. Andere private Zubereitungstechniken (wie die Verwendung von Heißluft) wurden größtenteils abgeschafft.

Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät
Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät

Spencer schuf 1946 den ersten „Radarherd“ [2] (Mikrowellenofen) mit dem Namen Raydarange [3] (umbenannt in Radarange [4] 1947); [5] Er war über 1,80 m groß und wog 340 kg. Es war wassergekühlt und produzierte mit 3000 W etwa dreimal die Leistung heutiger Haushaltsgeräte. Einer der ersten kommerziellen Mikrowellenherde, der 1954 1.600 Watt hatte und zwischen 2.000 und 3.000 US-Dollar kostete, hatte 1.600 Watt und einen Preis zwischen 2.000 und 3.000 US-Dollar. Mikrowellenöfen wurden von Firmen entwickelt und vermarktet, die sich mit Magnetrons aus dem Bau von Radaren auskennen; Sie wurden zunächst vor allem für Passagierflugzeuge konzipiert, bevor sie in Großküchen und Privathaushalten Einzug hielten. 1955 brachte das US-Unternehmen Tappan als Gemeinschaftserfindung mit Raytheon den ersten Mikrowellenherd für den Haushalt mit wohnzimmertauglichen Proportionen auf den Markt. Trotz des hohen Preises von 1.300 US-Dollar wurde die RL-1 bis 1964 1396 Mal verkauft. Heute kann eine Nachbildung im National Museum of American History gezeigt werden. [6] Das erste weit verbreitete Gadget zum Preis von 495 US-Dollar wurde 1965 veröffentlicht. (Kaufkraft 2015, je nach Berechnungsmethode mindestens 3700 US-Dollar).

Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät

Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät
Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät

Autorisierungsschreiben zur Verwendung eines Mikrowellenherdes, 1988

Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät
Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät

Der Verkauf von Mikrowellenherden schoss in den 1970er Jahren in die Höhe, als die Preise einbrachen. 1970 wurden in den USA 40.000 Geräte verkauft; 1975 war die Zahl auf eine Million gestiegen. 1997 besaßen 95 % der amerikanischen Haushalte eine Mikrowelle, 2016 waren es 74 % in Deutschland. [8.] Mikrowellen sind elektromagnetische Wellen mit einer Frequenz von 1 bis 300 GHz und einer Wellenlänge von 30 cm bis 1 mm, was entspricht eine Wellenlänge von 30 cm bis 1 mm. [1] Andere Quellen weisen auf deutlich größere Einschränkungen des Frequenzbereichs hin, die von 300 MHz bis etwa 1 THz reichen, d. h. H. Wellenlängen von 1 m bis 0,3 mm sind verfügbar. [2] [3] [4] Mikrowellen haben einen Frequenzbereich, der Teile des Dezimeterwellen-, Zentimeterwellen- und Millimeterwellenbereichs umfasst. Der Bereich der Funkwellen schließt sich nach oben dem infraroten Teil des optischen Spektrums an seinem unteren Ende an, d. h. H. zu niedrigeren Frequenzen. Submillimeterwellen waren noch nicht benannt und wurden bei der Erfindung des Wortes noch dem fernen Infrarot zugeschrieben. Daher werden sie oft aus der Definition herausgelassen.

Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät
Privileg Mikrowelle 285902, Grill Und Heißluft, 25 L, 3-In-1 Gerät

Elektromagnetische Wellen sind das, was Mikrowellen sind. Sie können wie sichtbares Licht reflektiert, gebrochen und interferiert werden. Metalle und elektrische Leiter reflektieren sie und werden nur minimal absorbiert. Geeignete Isolatoren (z. B. bestimmte Thermoplaste, insbesondere Teflon), Glas, viele Keramiken und Glimmer hingegen sind für diese Wellen durchlässig (transparent) und absorbieren sie nur wenig. Mikrowellen können auch unter Verwendung optisch undurchsichtiger Kunststofflinsen fokussiert werden. Mit Mikrowellen kann kohärente Strahlung durch stimulierte Emission erzeugt werden, ähnlich wie Licht. Noppen sind die Bezeichnung für solche Mikrowellenlaser.

Related Posts