Bettwäsche Normalgröße

Bettwäsche Normalgröße. Größen und Formen der Bettwäsche

Die hochwertige Janine Bettwäsche gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Da jede Körpergröße unterschiedlich ist, muss die Länge der Bettdecke und damit die Größe der Bettwäsche entsprechend angepasst werden. Es gibt viele Formate für Kinder und Erwachsene, wie z.B. B., die im Folgenden beschrieben werden und den in Deutschland gängigen Größen entsprechen:

Bettwäsche Normalgröße
Bettwäsche Normalgröße

In Deutschland beträgt die übliche Bettwäschegröße 135 cm x 200 cm (Breite x Höhe). Am beliebtesten sind Kissen in den gängigen Größen 80 cm x 80 cm und 40 cm x 80 cm. Bettbezüge in diesen gängigen Größen sind auch in unserem Janine Online-Shop in einer Vielzahl von ungewöhnlichen und einfachen Mustern erhältlich.

Darüber hinaus gibt es breitere Bettwäscheformen, bzw. riesige Bettwäsche mit den Maßen 155 cm × 200 cm, die Sie mit einem passenden 80 cm x 80 cm Kissen bei uns erhalten. Da wir in unserem Shop auch Riesenbettwäsche mit den Maßen 155 cm x 220 cm und 200 cm x 220 cm, sowie 240 cm x 220 cm mit dem dazugehörigen Kissenbezug von 80 cm x 80 cm verkaufen, können Sie diese sehr bequem kombinieren Breite mit extra langem Bettbezug.

Janine bietet hochwertige Bettwäsche, die sehr strapazierfähig, langlebig und besonders hautsympathisch ist und nicht nur in vielen wunderschönen Mustern und leuchtenden Farben, sondern auch in deutschlandweit üblichen und ausgefallenen Standgrößen erhältlich ist zusätzliche Größen.

Bettwäsche Normalgröße
Bettwäsche Normalgröße

Kissen für Erwachsene sind in Deutschland oft in den Größen 80 80 cm oder 40 80 cm und in Österreich 70 90 cm oder 60 80 cm erhältlich. In der Schweiz werden folgende Grössen verwendet: In der Deutschschweiz beträgt die Durchschnittsgrösse 65 cm, in der Romandie 60 cm und in der Italienischen Schweiz 50 Zentimeter.

90 200 cm bis 100 200 cm für Einzelbetten und 140 200 cm für große Betten sind die Standardmaße für Flach- und Spannbettlaken, während 180 200 cm die Standardmaße für das französische Bett oder Doppelbett sind. Da ein Doppelbett typischerweise nur ein Laken ausspannen kann, sind Längen bis 220 cm beliebt. Wasserbetten sind aufgrund ihres Aufbaus etwas größer als Standard-Doppelbetten und benötigen daher Laken mit einer Länge von bis zu 240 cm.

Standardmatratzengrößen sind ebenfalls erhältlich.

Bettwäsche Normalgröße

Bettwäsche Normalgröße
Bettwäsche Normalgröße

In Deutschland ist der normale Bezug 135 x 200 cm, in Österreich 140 x 200 cm und in der Schweiz 160 x 210 cm (“Nordic”) und 135 x 170 cm (für das Schlafen mit zwei Laken, also Oberlaken) und unteres Blatt). Für größere Personen sind viele Bettbezüge erhältlich, zB B. 155 x 220 cm. Es gibt auch Umschlaghüllen mit Zierbestandteilen. Zum Schließen von Bettbezügen werden einfache Knopfleisten (angenähte oder lose Leinenknöpfe), Doppelknopfleisten (mit abnehmbaren Druckknöpfen), Druckknöpfe (meist aus Kunststoff), Reißverschlüsse oder die sogenannte „Hotelklappe“ verwendet.

Matratzen und Bettdecken gibt es in der Schweiz in verschiedenen Formen und Grössen. Anders als beispielsweise in Frankreich üblich, unter einem Laken zu schlafen, über das eine Decke ausgebreitet und an den Fuß- und Seitenenden unter die Matratze gelegt wird, wird „Nordic Bettzeug“ so interpretiert, dass der Bettbezug mit einem gezeichneten -in Decke.

Bettwäsche Normalgröße
Bettwäsche Normalgröße

Weitere Bettwäsche-Umhüllungen für Allergiker und Stoffe zwischen Laken und Matratzen werden als Bettzeug bezeichnet, ebenso Laken (auch: Laken) und Bezüge für Kopfkissen und Bettdecken (Matratzenbezüge ungefüllt). [1] Betten waren ursprünglich mit Strohmatten, Tierhäuten und Tierhäuten bedeckt. Im alten Ägypten wurde berichtet, dass die ersten Bettlaken aus Flachsfasern gewebt wurden. [2] Auch wenn man im Mittelalter ganz nackt geschlafen hat, war die Bettwäsche nicht immer zugänglich. Die Yeomen des mittelalterlichen Englands sollen auf einem Strohbett mit ausgebreiteten Laken, einer groben Decke und einem Strohkissen oder Wollkissen geschlafen haben. [3] In mittelalterlichen Burgen war saubere Bettwäsche wichtiger als teure Decken. Kissen wurden oft aus Samt und Seide mit Pelzbesatz hergestellt. Seit dem 17.

Bettwäsche Normalgröße

Jahrhundert wird Leinen zur Herstellung von Bettlaken und Kissen verwendet. Baumwolle wird aufgrund ihrer einfachen Verarbeitung seit 1860 in der Herstellung verwendet. Bettwäsche wurde in Weiß gehalten, bevor Farben und Verzierungen eingeführt wurden, da sie eine rein praktische Funktion hatte. [2] Laken leitet sich vom altsächsischen Wort lakan (Leinen oder feiner Wollstoff) ab, während Leintuch von mhd abgeleitet ist. Flieder / ahd. Linlachan.Bedding verhindert das Verschmutzen der Bettwäsche. Es ist aus hygienischen Gründen notwendig, da der Mensch beim Schlafen schwitzt und die Materialien mit Hautschuppen verschmutzen. Hausstaubmilben fressen diese Schuppen und deren Ausscheidungen können beim Menschen allergische Reaktionen auslösen (Hausstauballergie). Dies erfordert die Verwendung von Bettwäsche, die sowohl einfach zu ersetzen als auch waschbar ist. Bezüge werden zunehmend mit Reißverschlüssen statt mit Knöpfen hergestellt. Abdeckungen zum Einstecken – ohne Schloss – werden in Hotels häufig verwendet, um den Aufwand zu reduzieren.

Related Posts