unfall b236 dortmund heute : Auf der B236 in Richtung Lünen in Dortmund kam es am Montagnachmittag (27. Dezember) gegen 16.30 Uhr zu einem schweren Unfall. An der Ausfahrt Schüruferstraße wurde eine Person in einem Autowrack eingeklemmt und musste gerettet werden. Nach Angaben der Feuerwehr Dortmund saß eine Person in einem Fahrzeug fest, als Rettungskräfte an der Kollisionsstelle eintrafen. Was auch immer dazu geführt hat, dass das Auto gegen das Geländer geprallt ist, bleibt ein Rätsel.

unfall b236 dortmund heute
unfall b236 dortmund heute

Durch den Unfall wurde der Motorraum des Fahrzeugs stark verzerrt und es kam erst nahe der Fahrbahnaußengrenze zum Stehen (alle Nachrichten aus Dortmund bei RUHR24). Zunächst wurde die Kollisionsstelle durch die Rettungskräfte gesichert, dann wurde der Verwundete versorgt. Seine Füße wurden unter den Pedalen eingeklemmt und er erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen. Nicht selten kommt es bei einem Ereignis dieser Größenordnung zur Entstehung von Bränden. Daher waren zwei Feuerwehrleute mit einem Feuerlöscher vor Ort.

unfall b236 dortmund heute
unfall b236 dortmund heute

Die Feuerwehr befreite den verwundeten Fahrer und holte ihn mit schwerem Rettungsgerät aus dem Kofferraum. Der Krankenwagen kümmerte sich um die Bedürfnisse des Fahrers, bevor er ihn in ein Krankenhaus brachte. Jetzt ist es an der Polizei, herauszufinden, was genau passiert ist. Vier Pkw und zwei Lkw waren laut Polizei auf der B 236 in Richtung Schwerte vor der Ausfahrt Hörde in eine schwere Kollision verwickelt. Drei Personen wurden verletzt, zwei davon leicht verletzt. Die Feuerwehr rettete eine Person aus einem brennenden Auto. Das Rückstau reicht bis zum Wambeltunnel. Daher ist die Fahrspur vorübergehend gesperrt. Laut Polizei könnte es auch geschlossen sein. Die Luftqualität leidet, wenn viele Fahrzeuge im Tunnel stehen. Auch die B 54 war in verschiedene Zwischenfälle verwickelt.

unfall b236 dortmund heute
unfall b236 dortmund heute

Vereisung behindert beide Fahrtrichtungen auf der A 45. Die B 54 ist wegen der Rettungsbemühungen ab dem Stadtrand gesperrt. Laut Zeugenaussage war eine 30-jährige Dortmunderin gegen 7.25 Uhr auf dem Weg nach Schwerte. Ein älterer Waltroper und eine ältere Dortmunderin wurden getötet, als Ihr Auto mit ihrem kollidierte. Auf der Verzögerungsspur standen die beiden Fahrzeuge.

unfall b236 dortmund heute
unfall b236 dortmund heute

Wegen der Kontaktintensität prallte die Dortmunderin mit der Leitplanke zusammen. Ein 23-jähriger Mann aus Sankt Ingbert beobachtete, wie ein Auto auf der linken Spur rutschte und versuchte, diesem auszuweichen. Er berührte den Auflieger eines 35-jährigen Tschechen.

unfall b236 dortmund heute

unfall b236 dortmund heute
unfall b236 dortmund heute

Der 30-jährige Dortmunder wurde bei der Kollision lebensgefährlich verletzt, der 53-jährige Dortmunder wurde nur leicht beschädigt. Die umliegenden Krankenhäuser versorgten sie mit Rettungswagen.

Related Posts